Vielfältige Küchenbeleuchtung • Möbel BaldVielfältige Küchenbeleuchtung • Möbel Bald

Vielfältige Küchenbeleuchtung

Vielfältige Küchen-Beleuchtung

Gutes Licht im Küchenraum

Eine ausgewogene Beleuchtung ist das A und O in der Küche beim Zubereiten, Kochen, Spülen und auch Essen. Es ist wichtig, dass Kochtopf, Arbeitsplatte und Küchentisch gut ausgeleuchtet werden. Das schafft nicht nur eine Wohlfühlatmosphäre, sondern erleichtert vor allen Dingen das Arbeiten. Angefangen vom Kleinschnippeln des Gemüses bis hin zum Abwiegen der Zutaten. Die Möglichkeiten für gutes Licht in der Küche sind vielfältig. Sie reichen von LED-Spots unter den Küchenhängeschränken über dezente LED-Lichter in der Küchendecke bis hin zu geschickt montierten Lichtleisten oder auch Pendelleuchten. Einiges hängt davon ab wie die Lichtverhältnisse in der Küche sind und wie es um die Stromversorgung bestellt ist. Die Experten von Möbel Bald bringen gerne gutes Licht in Ihren Küchenraum und beraten Sie.

Wohnlich und praktisch

Vielfältige Küchenbeleuchtung • Möbel Bald

Integrierte Lichter direkt unter den Oberschränken sind die gängigen Beleuchtungssysteme in den Küchen. Sie tauchen die Küchenräume in eine wohnliche Atmosphäre und leuchten vor allen Dingen die Arbeitsflächen gut aus. Gerade beim Kochen und Zubereiten ist das enorm wichtig. LED-Lichtspots oder Lichtleisten sind gerne genommene Lichtquellen. Manch einer möchte im Küchenraum allerdings ein großzügiges Raumgefühl haben und verzichtet auf Oberschränke – das bedeutet mehr Spielraum bei der Beleuchtung. Ob auffallende Lichtspiele an der Decke oder dezente Lichtquellen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alles ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Keine Bange, interessante Gestaltungsmöglichkeiten für den Küchenraum gibt es zuhauf.

Indirekt und sanft

Für weiches und zugleich sanftes Licht sorgen indirekte Beleuchtungssysteme. Geschickt können Lichter hinter Holz- oder Edelstahlleisten versteckt werden und schon herrscht eine heimelige Wohlfühlatmosphäre. Effektvolle Licht- und Schattenspiele ermöglichen beleuchtete Nischenrückwände aus Milchglas. Hinter diesen verbergen sich LED-Leuchtbänder oder aber flächige Beleuchtungsausstattungen. Allerdings reichen diese Beleuchtungsarten bei weitem nicht aus, um vernünftig auf Arbeitsplatte und Herd arbeiten zu können. Zusätzliche kontrastreichere Lichter sind in jedem Fall nötig – beispielsweise Akzentlichter oder eine helle Arbeitsbeleuchtung an Spüle, Herd und Backofen.

Vielfältige Küchenbeleuchtung • Möbel Bald

Indirekt und sanft

Vielfältige Küchenbeleuchtung • Möbel Bald

Für weiches und zugleich sanftes Licht sorgen indirekte Beleuchtungssysteme. Geschickt können Lichter hinter Holz- oder Edelstahlleisten versteckt werden und schon herrscht eine heimelige Wohlfühlatmosphäre. Effektvolle Licht- und Schattenspiele ermöglichen beleuchtete Nischenrückwände aus Milchglas. Hinter diesen verbergen sich LED-Leuchtbänder oder aber flächige Beleuchtungsausstattungen. Allerdings reichen diese Beleuchtungsarten bei weitem nicht aus, um vernünftig auf Arbeitsplatte und Herd arbeiten zu können. Zusätzliche kontrastreichere Lichter sind in jedem Fall nötig – beispielsweise Akzentlichter oder eine helle Arbeitsbeleuchtung an Spüle, Herd und Backofen.

Ausgefallen und edel

Vielfältige Küchenbeleuchtung • Möbel Bald

Ist die Küchenrückwand großzügig gestaltet, sind ausgefallene Beleuchtungssysteme möglich. Zum einen an Relingleisten befestigte Lichtspots. Oder aber Fugen in der Rückwand erlauben das flexible Einhängen von ganz unterschiedlichen Leuchten. Entweder Spots für die Arbeitsplatte oder aber nach oben gerichtete warme Leuchtmittel, die für stimmungsvolle Küchenatmosphäre sorgen. Wandleuchten mit perforierten Schirmen zaubern eine zarte Lichtstreuung auf Arbeitsplatte und Küchenwände. Besonders edel wirken Lichtspots in Vitrinenschränken. Gläser und Tassen kommen dadurch effektvoll zur Geltung. Die Küchenexperten von Möbel Bald beraten Sie gerne, wie Sie Ihre Küche stilvoll und zugleich gut beleuchten können.

Erdbeer-Endivien-Salat

Zutaten (für vier Personen)

  • 1 Endiviensalat oder anderer Blattsalat
  • 400g Erdbeeren
  • 2 EL flüssige Gemüsebrühe
  • 2 EL Walnussöl
  • 1 EL heller Balsamico-Essig
  • 1 TL Estragon, getrocknet
  • 1 TL süßer Senf
  • Salz und
  • Pfeffer aus der Mühle
Vielfältige Küchenbeleuchtung • Möbel Bald

Zubereitung:

Salat waschen, trocken schwenken, die Blätter vom Strunk lösen und grob in mundgerechte Stücke schneiden.
Erdbeeren kurz vorsichtig abbrausen, auf Küchenpapier legen, die Früchte putzen: dabei die Kelchblätter mit einem scharfen Messer entfernen und drei Viertel der Früchte in kleine Stücke schneiden.
Restlichen Erdbeeren mit Brühe, Öl, Essig, Estragon und Senf zu einer sämigen Soße pürieren, salzen und pfeffern.
Salatblätter mit den Erdbeerstücken anrichten und kurz vor dem Servieren das Erdbeerdressing über den Salat geben.
Dazu schmecken frisches Baguette und gebratenens/gegrilltes Hähnchenfleisch.

Genießen Sie den Sommer!

Einige dieser Bilder stammen von Adobe Stock

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Küchenfronten mit Pfiff

Mehr erfahren

Ergonomie in der Küche

Mehr erfahren